FAQ

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wann sollte ich einen Corona-Test durchführen lassen?

    Zu den häufigsten Symptomen einer SARS-CoV-2-Infektion gehören Fieber, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Husten sowie Abgeschlagenheit und ein Kratzen im Hals. Auch ein vorübergehender Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn sind möglich. Sofern Sie diese oder einen Teil dieser Symptome verspüren, sollten Sie sich unbedingt testen lassen.

    Aber auch wenn Sie Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten und/oder vom Gesundheitsamt gebeten wurden, sich einem Corona-Test zu unterziehen, sollten Sie dies unverzüglich tun.

    Da nach bisherigen Erkenntnissen auch infizierte Personen ohne Symptome oder vor Symptomausbruch ihre Mitmenschen anstecken können, empfehlen wir regelmäßige Tests zu machen.

    Sollten Sie eine Hochzeit oder eine andere Veranstaltung planen, ist es sinnvoll, dass sich Ihre Gäste auch ohne Symptome im Vorfeld einem PCR-Test und kurz vor Veranstaltungsbeginn einen Antigen-Schnelltest unterziehen.

    Auch wenn Sie in der nächsten Zeit Familienbesuche planen, macht es durch aus Sinn, sich einem Test zu unterziehen.  

    Quelle: Zusammen gegen Corona

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welche COVID-Test-Möglichkeiten gibt es?

    SARS-CoV-2-Infektionen lassen sich momentan standardmäßig mittels PCR-Methode und einigen ausgewählten Schnelltests belegen.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was ist ein Antigen-Schnelltest?

    Im Rahmen der Akutdiagnostik werden zunehmend Antigen-Schnelltest-Nachweise angeboten. Ein Vorteil dieser Antigen-Schnelltests ist es, dass sie großzügig genutzt werden können und ein schnelles und validiertes Ergebnis liefern. Somit werden mögliche Infektionen schneller erkannt und es können Eindämmungsmaßnahmen getroffen werden. Diese einzig in Deutschland zugelassenen Schnelltests eigenen sich besonders für öffentliche Einrichtungen und Büros.

    Quelle: Bundesgesundheitsministerium

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was ist ein PCR-Test?

    Diese SARS-CoV-2-Nachweisform gibt als einzige Test-Art einen direkten Hinweis auf den Erreger. Dabei ist sie die genaueste und sensibelste Nachweisform aller Diagnostiksysteme in diesem Feld. Diese Methode ist zusammen mit den Antigen-Schnelltest die einzig zugelassene Nachweisform für eine Infektion mit dem Virus.

    Quelle: Robert Koch Institut

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was besagt ein Antikörpertest?

    Grundsätzlich dienen Antikörpertests lediglich der infektionsepidemiologischen Forschung, da Sie keine Relevanz für die Akutdiagnostik haben.

    Test im Labor:

    Hierbei werden die bei einer Infektion vom Körper gebildeten Antikörper nachgewiesen. Da erst 14 Tage nach Krankheitsbeginn die SARS-CoV-2-Antiköper genug ausgebildet sind, um sie im Labor nachzuweisen, ist diese Art von Test nicht praktikabel. Außerdem können keine Aussagen getroffen werden, wie stark eine Person infiziert ist.

    Schnelltest:

    Da sich Antiköper im Regelfall erst nach zwei Wochen nachweisen lassen, eignen sich die Schnelltests mit IgM-, IgA-, IgG- oder Gesamtantiköper-Nachweis nicht zur Akutdiagnostik. Somit dienen solche Tests lediglich der infektionsepidemiologischen Forschung.

    Quelle: Robert Koch Institut / Hausarzt digital

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welcher Test kann mir zuverlässig sagen, ob ich an einer SARS-CoV-2-Infektion leide?

    Die in Deutschland zugelassenen COVID-19-Testmethoden sind die sogenannte PCR-Methode und einige vom Paul-Ehrlich-Institut und Robert-Koch-Institut ausgewählte Antigen-Schnelltests.

    Quelle: Robert Koch Institut / Bundesgesundheitsministerium

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert die Auswertung eines Corona-Tests?
    • Ein PCR-Test kann bis zu 48 Std. dauern, ist jedoch in manchen Fällen schon nach 6 Std. erhältlich 
    • Ein Antigen-Schnelltest und ein Antikörper-Schnelltest dauern ca. 15-30 min 
  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welche zugelassenen Abstrich-Arten gibt es?

    Laut Robert-Koch-Institut können bei den Abstrich-Arten der oberen Atemwege sowohl Nasen-Rachen-Abstriche (Nasopharynx-Abstrich) als auch Rachenabstriche (Oropharynx-Abstrich) verwendet werden.

    Bei einem Nasen-Rachen-Abstrich, auch Nasopharynx–Abstrich genannt, wird eine Probe aus dem Respirationstrakt des Körpers entnommen.

    Bei einem Rachenabstrich, auch Oropharynx-Abstrich genannt, wird eine Probe aus dem Rachen entnommen. Diese Vorgehensweise ist für die meisten Patienten angenehmer und wird bei den COVID TestCentern als Standard verwendet. 

    Quelle: Robert Koch Institut

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Gibt es lange Wartezeiten im COVID TestCenter?

    Unsere Testkapazitäten sind an ein ganz bestimmtes Zeitfenster gebunden. Dadurch verhindern wir lange Wartezeiten sowie die Ansammlung großer Menschenmassen.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie kann ich einen Corona Test buchen?

    Privatkunden können Ihren Testtermin ganz einfach über unser Online-System buchen. Hier finden einen Leitfaden zur Online-Buchung Ihres Corona Tests.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welche Corona Testarten führt das COVID TestCenter durch?

    Das COVID TestCenter bietet Ihnen die Wahl zwischen einem PCR Test, einem Antigen-Schnelltest und einem Antikörper-Schnelltest. Den Testtypen selektieren Sie bei Ihrer Online Buchung nachdem Sie den Testtag und die Uhrzeit ausgewählt haben.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert die Auswertung eines Corona-Schnelltests?

    Ergebnisse von Antigen-Schnelltests sowie Antikörper Schnelltests erhalten Sie innerhalb von 15-30 Minuten.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert die Auswertung eines PCR Tests?

    Das Laborergebnis eines PCR-Tests steht am folgenden Werktag bis spätestens 19 Uhr zum Abruf bereit.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Sind Corona Test am Wochenende möglich?

    Nein. Corona-Tests können derzeit nur an Werktagen durchgeführt werden.